Ein Benchmarking der IT Services – ob im Eigenbetrieb oder Outsourcing – ist ein zuverlässiges und erprobtes Controlling Instrument für das Management, um Kosten und Performance der Unternehmens IT zu messen.

Ziel eines IT Benchmarks ist es, Optimierungspotentiale zu identifizieren und Empfehlungen auf Basis von Best Practices abzuleiten, wie Prozesse verbessert und Kosten gesenkt werden können. Darüber hinaus überprüft ein Benchmark die strategische Ausrichtung des IT Betriebs und der Fertigungs- und Sourcing Strategie.

Auch bei bevorstehendem Vertragsende im Outsourcing oder im Zuge von Make or Buy-Analysen bei anstehenden Investitionen in IT Infrastruktur (Hardware, Software, Services).

Nutzen und Mehrwerte eines IT Benchmarks mit conaq:

  • Klare Positionsbestimmung der eigenen IT in Markt und Wettbewerb
  • Sachgerechte Ermittlung der Kostenpositionen im Marktvergleich
  • Identifizierung von Kostentreibern und Stellschrauben nach IT Diensten
  • Gegenüberstellung der eigenen Leistungen zu Best Practices des Markts/Wettbewerbs
  • Qualifizierung und Quantifizierung von Leistungs- und Qualitätsabweichungen (SLA)
  • Quantifizierung von Einsparungspotentialen, Qualifizierung von Prozessoptimierungspotentialen
  • Identifizierung von Vertragsrisiken und Unparitäten
  • Überprüfung der IT-Fertigungsstrategie (Make or Buy) und notwendigen Adjustierungen
  • Validierung zur Entscheidungsfindung bei Vertragsverlängerungen oder Neuausschreibungen von Outsourcingverträgen – lohnt sich ein Providerwechsel?
  • Validierung durchgeführter Optimierungsmaßnahmen
  • Überprüfung der Einhaltung von Compliance-Richtlinien und Revisionsanforderungen
  • Benennung marktkonformen Leistungszuschnitts und Service Level für das IT Controlling

Der conaq IT Benchmark normiert kundenspezifische IT Infrastruktur Services über ein marktetabliertes Referenzmodell, ermittelt Kosten-, Leistungs- und Qualitätsabweichungen und leitet umsetzbare Handlungsempfehlungen auf Basis Best Practices ab.

Mehr: